in

3. Geburtstag von Fass ohne Boden

Gestern, am 7. Oktober 2019, hat Fass ohne Boden seinen dritten Geburtstag erreicht, aber leider nicht gefeiert. Das Budget reicht nicht für eine wilde Sause. Aber keine Sorge, wir werden wieder gemeinsam feiern.

3. Geburtstag von Fass ohne Boden - C. B. - Pixabay

Einige Enthüllungen sind die letzten Jahre wahrlich durch die Decke gegangen. Highlight war sicher im heurigen Jahr die Headliner-Story mit dem Titel „BMI-Datenleck: Programmierer konnten unbemerkt auf Polizeidaten zugreifen“. Die mediale Rezeption war wahrlich umwerfend.

Die Geburtsstunde von Fass ohne Boden, wenn man so will, war die Kooperation mit Correctiv und NZZ.at im Jahr 2016. Obwohl NZZ.at nicht mehr abrufbar ist, könnt ihr die Story „Die Firma Wien“ auf der Seite von der NZZ abrufen.

Einen besonderen Dank möchten wir dem Chefredakteur von oe24.at Richard Schmitt an dieser Stelle aussprechen. Beispielsweise erschienen auf oe24.at diese Publikationen: „Auch Heeres-Offiziere in “Firma” der Kriminellen“ oder auch „Ibiza-Video: Drahtzieher war Polizei-Spitzel“. Danke Richard!

Die kommenden Projekte

Es stehen zwei große Projekte an!

Zum einen werden wir ein Buch über Sascha Wandl und das Ibiza-Netzwerk angehen. Das Ziel lautet, dass noch in diesem Jahre die Publikation, zumindestens in seiner Rohfassung, zu Papier bringen.

Zum anderen werden wir, sobald die technischen Frage der Umsetzung gelöst ist, das Projekt aus 2015-2016 erneut angehen: Die Firma Wien. Wir möchten dieses Mal eine gesamte Darstellung des Netzwerks der Stadt Wien inkl. Vereine und Stiftungen im kommenden Jahr veröffentlichen.

Nun bist du gefragt

Investigativer Journalismus beruht auf Unabhängigkeit und Transparenz. Wir agieren unabhängig und jenseits von wirtschaftlicher oder politischer Einflussnahme. Wir nehmen kein Geld von Gemeinden, Behörden und Ministerien an, ebenso nicht von Parteien, Interessenvertretungen, Gewerkschaften oder politischen Vorfeldorganisationen.

Du findest unsere Arbeit gut? Dann unterstütze uns bitte mit einer Spende!

Ob 5 Euro einmalig oder ein größerer Betrag wiederkehrend, du ermöglichst uns mit deiner Spende auch in Zukunft Missstände aufzuzeigen. Bitte gib bei der Überweisung an, ob die Summe mit oder Namensnennung veröffentlicht werden soll. Danke!

Wir sagen DANKE

Wir bedanken uns bei euch für eure Treue und die bisher erhaltenen Spenden. Vor allem aber allen Informanten, ihr seid die wahren Helden der Republik!
Bleibt uns erhalten.
Zur Erinnerung an die Highlights der letzten Monate und Jahre anbei die Top-3 Geschichten seit der Gründung von Fass ohne Boden und die Headliner vom heurigen Jahr.
Eines können wir euch garantieren. Wir bleiben weiterhin:

Erbarmungslos. Faktentreu. Steil.

Fass ohne Boden

Top-3 Storys seit dem 7. Oktober 2016

Platz 3: Das Geheim-Dossier über Bundeskanzler Kern

Platz 2: René Benko und seine “Freunde”

https://www.fass-ohne-boden.at/rene-benko-und-seine-freunde

Dieser Artikel ist aufgrund eines außergerichtlichen Vergleichs mit der Signa nicht mehr verfügbar.

Platz 1: Steinberger-Kern: Treuhändische Firmenbeteiligung an Wexelerate?

Top-3 Storys im Jahr 2019

Platz 3: Die Vorstrafen des Ibiza-Netzwerks

Platz2: Ibiza-Hintermänner ermittelten für LKA, BK und Finanzpolizei

Platz 1: Ibiza-Netzwerk: Undercover für Bundeskriminalamt und Finanzpolizei

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Loading…

0

Comments

0 comments

Written by Alexander Surowiec

Ab dem 29.06.2019 digitaler Blattmacher und Chefredakteur.

Meinl Bank Erpressung - Bacho Foto - Adobe stock

Meinl Bank: Warum wurde der „Mohr“ erpresst?

Tiroler Freunde Wirtschaftskrimi im Polit-Filz -Foto: aksonsat - Adobe stock

Tiroler Freunde: Wirtschaftskrimi im Polit-Filz