Connect with us

Österreich

Coronavirus: 1.132 Infizierte

Published

on

Jeden Tag wächst die Zahl an infizierten Menschen in unserem Land. Laut Gesundheitsministerium (Stand: 17. März, 8:00 Uhr, Abruf um 08:40 Uhr) sind mittlerweile 1.132 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Es wurden 10.278 Personen einer Testung unterzogen. Der Stand der genesenen Personen beträgt derzeit acht. Die Zahl der Verstorbenen ist laut Sozialministerium konstant geblieben und beträgt drei.

Die Aufschlüsselung nach Bundesländern der xxx Corona-Infizierten:

  • Tirol 275 (16. März, 08:00 Uhr: 254) gestiegen
  • Oberösterreich 231 (16. März, 08:00 Uhr: 196) gestiegen
  • Niederösterreich 165 (16. März, 08:00 Uhr: 150) gestiegen
  • Steiermark 145 (16. März, 08:00 Uhr: 111) gestiegen
  • Wien 130 (16. März, 08:00 Uhr: 122) gestiegen
  • Vorarlberg 91 (16. März, 08:00 Uhr: 55) gestiegen
  • Salzburg 66 (16. März, 08:00 Uhr: 54) gestiegen
  • Burgenland 11 (16. März, 08:00 Uhr: 10) gestiegen
  • Kärnten 18 (16. März, 08:00 Uhr: 7) gestiegen

Wien: “Viertes Todesopfer” war unter 50

Am Montag, 16. März, wurde bekannt, dass die Corona-Pandemie ein viertes Todesopfer in Österreich gefordert hat. Eine Frau unter 50 Jahre ist in Wien an den Folgen des Virus gestorben. Das Opfer befand sich aber nicht in einem Krankenhaus, sondern in Heimquarantäne. Besonders tragisch: der Notarzteinsatz kam zu spät. Zum jetzigen Zeitpunkt ist nicht bekannt, ob die Frau an Vorerkrankungen gelitten hat. Die vierte Person wurde aber der offiziellen Statistik des Gesundheitsministeriums nicht hinzugefügt.

Skandal-Interview mit Tiroler Gesundheitslandesrat Tilg (ÖVP)

Die Kritik an Ischgl ist massiv. Mehrere hundert Touristen wurden im El Dorado des Coronavirus infiziert. Die Vorgangsweise der Tiroler Regierung und Behörden wirft viele Fragen auf. Highlight war das gestrige Zib2-Interview mit Bernhard Tilg. Dieser bestreitet jegliche Verantwortung und beantwortet die kritischen Fragen mit “Wir haben alles richtig gemacht”.

Das Interview kann in der ORF-Mediathek nachgesehen werden (ab Minute 34:54).

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Meistgelesen