in

Durchdrehen ist keine Männderdomäne

Foto FOB WJC
Foto FOB WJC

Öffentliches Auszucken muss fortan gegendert werden. Es sind nicht mehr nur “die Männer”, die seltsam anmutende Aktionen setzen, die es wert wären, erwähnt zu werden. Nein, auch Frau macht nun von sich reden, resp. schreiben.

69-Jährige bedroht Passanten mit Regenschirm, bewirft sie mit Pizza und stellt sich bewusstlos

Erst drohte sie vorbeigehenden Passanten mit dem Regenschirm, bewarf sie mit Croissants und Pizzastücken, begleitet mit Schimpftiraden von nicht kindgerechten Inhalten.  Ein Streifenwagen der Polizeiinspektion Tempelgasse wurde beordert, dessen Beamte am Einsatzort die Tatverdächtige zur Rede stellten. Doch auch die Polizisten wurden mit dem Regenschirm attackiert. Als einer der beiden das Ende des Regenschirms zu fassen bekam, um weitere Gefährdung zu vermeiden, begann die 69-Jährige lautstark zu schreien.

Das Gerangel endete zwischenzeitig mit dem Bruch des Schirms. Den Gang zur nächstgelegenen Polizeiinspektion versuchte sie durch innige Umklammerung von am Wege nahegelegenen Verkehrszeichen zu verzögern, doch als jene am Schutzweg der Praterstrasse aus verkehrstechnischen Gründen fehlten, ließ sie sich zu Boden fallen und blieb theatralisch regungslos liegen.

Schließlich konnte sie von insgesamt 5 Polizeibeamten von der Fahrbahn getragen werden. Eine alarmierte Rettung konnte keine Gesundheitsbeeinträchtigung feststellen, brachte jedoch die nach wie vor Regungslose in ein Spital. Sie wurde angezeigt.

Radfahrerin missachtet Schulwegsicherung und attackiert Polizist

Sie hatte es eilig. Offensichtlich. Denn trotzdem ein Beamter der Polizeiinspektion Vorgartenstraße die Fahrbahn mittels Handzeichen sperrte, damit die Kleinen gefahrlos Richtung Schule gehen konnten, bemühte sich eine 32-jährige Radfahrerin die Handzeichen erfolgreich zu ignorieren, worauf Herr Polizist sie anhielt. Was wiederum der jungen Frau gar missfiel. Sie begann sofort ziemlich laut und mit aggressiven Timbre ihren Unmut über die Amtshandlung auszudrücken.

Doch der schrillen Worte folgten Taten. Sie versetzte dem Beamten einen Stoß und versuchte ihn zu ohrfeigen, was in der Brigittenau vor allem unter ‘Owatschn’ bekannt ist. Wegen versuchten Widerstands gegen die Staatsgewalt wurde die Tatverdächtige an Ort und Stelle festgenommen.

Frau sprüht mit Pfefferspray in U-Bahn

In der Pizza- und Dönerfreien U6 fühlte sich eine 24-jährige von Fahrgästen dermaßen belästigt, dass sie mit einem Pfefferspray versuchte, sich Luft zu schaffen.. In der Station Handelskai wurden 4 Verletzte, darunter ein Kleinkind, von der Rettung erstversorgt. Die offensichtlich, durch ihre Psyche beeinflussende Nahrungsergänzungsmittel beeinträchtigte Frau, wurde angezeigt.

Frau hatte 5,2 Promille Alkohol im Blut: Promillewert sprengte Alkotest

Nicht bei uns ums Eck, aber doch erwähnenswert, weil rekordverdächtig. Weil das Gerät nur bis zu Alkoholvergiftung garantierten 4 Promille testen kann, wurde ein weiteres beordert. Und das zeigt dann ein Ergebnis, dass die Beamten staunen ließ: Die 39-jährige saß mit 5,2 Promille zwar nicht hinter dem Steuer, sondern lehnte an einer Bushaltestelle in Augsburg, war nicht ansprechbar und apathisch. Nona, fand man in ihrer Handtasche eine leere Flasche Wodka. Sie kam in ein Krankenhaus.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Loading…

0

Comments

0 comments

Foto FOB WJC

Sondergemeinderat zu fragwürdigen Immobiliengeschäften der Stadtregierung

Foto FOB WJC

Wien Energie – Sieger in der Kategorie ‘Geldausgeben’