Connect with us

Redaktion empfiehlt

Falter: Fünf Festplatten bei Reisswolf-“Schredder”-Aktion

Published

on

“Die Wahrheit über die Operation Reisswolf” – Falter online – Youtube

“Die Wahrheit über die Operation Reisswolf”

“Am Mittwoch, den 22. Mai dieses Jahres, fünf Tage nach dem Auffliegen der Ibiza-Affäre, läutet bei der Firma Reisswolf, einem großen Wiener Aktenentsorgungsbetrieb, das Telefon. Am Apparat ist ein Mann, der sich als „Walter Maisinger“ vorstellt. In Wahrheit ist es Arno M., ein Mitarbeiter des Bundeskanzleramts, einer der engsten Vertrauten von Sebastian Kurz, man kennt einander aus der Jungen ÖVP.”, so Florian Klenk vom Falter.

https://twitter.com/florianklenk/status/1153582806158782465
Florian Klenk auf Twitter

Quelle und weitere Informationen: Ratsch, Ratsch, Ratsch. https://www.falter.at/archiv/wp/ratsch-ratsch-ratsch

1 Comment

1 Comment

  1. Michaela Dietmayer

    23. Juli 2019 at 17:29

    Wozu haben wir in Österreich eine Datenschutzverordnung?

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Meistgelesen