Connect with us
Finanzspritze - Adobe Stock - Björn Wylezich Finanzspritze - Adobe Stock - Björn Wylezich

Österreich

Finanzspritze: 45.000 Personen wünschen sich Corona-Tausender

Laut ÖGB-Präsident Wolfgang Katzian ‚breite Unterstützung für Forderung nach Corona-Tausender‘

Published

on

Wolfgang Katzian, Chef des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB), fordert einen „Corona-Tausender“. Konkret sollen alle, „die sich einem erhöhten Gesundheitsrisiko aussetzen, um das Land am Laufen zu halten“, eintausend Euro steuerfrei bekommen.

Der “Corona-Tausender” soll aus dem 38 Milliarden umfassenden Hilfspaket der Regierung finanziert werden. Um diese Idee in Realität umzusetzen, hat der ÖGB daher eine Kampagne gestartet.

„Weit über 40.000 Unterschriften am ersten Tag, Tendenz steigend – die große Unterstützung für unsere Forderung nach dem Corona-Tausender bestätigt, wie richtig wir damit liegen“, erklärt ÖGB-Chef Katzian in einer Aussendung.

Mit den 1000 Euro sollen jene gefördert werden, die das Land während der Krise am Laufen halten und sich damit einem erhöhten Gesundheitsrisiko aussetzen. „Wir haben uns alle gefreut über den Applaus, über die Inserate und über freundliche Worte. Jetzt sollen diese Helden auch finanzielle Anerkennung bekommen“, so der ÖGB-Präsident abschließend.

Weitere Informationen auf www.oegb.at/corona-tausender

Erbarmungslos. Faktentreu. Steil. Unterstütze investigativen und unabhängigen Journalismus. Unterstützen

Advertisement
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Facebook

Newsletter

FoB auf Telegram

Fass ohne Boden auf Telegram - Thomas Ulrich - pixabay

Fass ohne Boden auf Telegram - Thomas Ulrich - pixabay

Meistgelesen