Connect with us
Beate Meinl-Reisinger Parlamentsdirektion - Johannes Zinner Beate Meinl-Reisinger Parlamentsdirektion - Johannes Zinner

Parlament

Meinl-Reisinger fordert Statusberichte von der Regierung

Beate Meinl-Reisinger - Foto: Parlamentsdirektion - Johannes Zinner

Published

on

NEOS-Klubobfrau Meinl-Reisinger mit Appell: Mehr Informationen zu Gesundheit, Arbeitsmarkt, Bildung und Gesellschaft.

„Die Menschen haben ein Recht, regelmäßig einen transparenten, umfassenden Blick auf die Entwicklung der Corona-Krise zu haben und regelmäßig einen entsprechenden Statusbericht zu bekommen,“ so Beate Meinl-Reisinger in ihrer Aussendung.

Sie weist daraufhin, dass es zwar regelmäßig einen Statusbericht über die Neuinfektionen, die hospitalisierten Personen und Todeszahlen geben würde, aber nicht zu Arbeitslosenzahlen, zur Kurzarbeit, zu den Insolvenzen und zur häuslichen Gewalt.

„Die Menschen haben ein Recht darauf, transparent und umfassend informiert zu werden – von Gesundheit, über Arbeitsmarkt, Bildung und Gesellschaft.”

Beate Meinl-Reisinger

Meinl-Reisinger fordert die Bundesregierung auf, wöchentliche Updates zu veröffentlichen. „Die Bundesregierung wird ja die aktuellen Entwicklungen in den jeweiligen Bereichen beobachten – damit die Bürgerinnen und Bürger eine gesamthafte Bewertung vornehmen können, ist eine Veröffentlichung dieser Daten dringend notwendig“, so Meinl-Reisinger.

Erbarmungslos. Faktentreu. Steil. Unterstütze investigativen und unabhängigen Journalismus. Unterstützen

Advertisement
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Facebook

Newsletter

FoB auf Telegram

Fass ohne Boden auf Telegram - Thomas Ulrich - pixabay

Fass ohne Boden auf Telegram - Thomas Ulrich - pixabay

Meistgelesen