in ,

Skandal um gelöschte Parkstrafen – zuständige MA 67 seit 2014 ISO zertifiziert!

Diese Presseaussendung vom November 2014 erinnert, in Anbetracht der aktuellen Berichterstattungen zum Wiener ‘Parksheriff-Skandal’, z.B. von oe24, an das Zitat des legendären ZIB-Anchorman Robert Hochner, der einst von sich gab: “Die Rache der Journalisten an den Politikern ist das Archiv.”

APA OTS vom November 2014: (…) wurde durch den Aufbau eines prozessorientierten Qualitätsmanagementsystems die Grundlage geschaffen, die Leistungen nachvollziehbar und dokumentiert darzustellen, an den KundInnenanforderungen zu orientieren und zugleich den MitarbeiterInnen Rückhalt und Sicherheit für ihre Tätigkeiten zu geben.

Vizebürgermeisterin und Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou: „Die Basis für Erfolg ist gute Zusammenarbeit. Mit den jetzigen Auszeichnungen zeigt die MA67, dass sie die Grundlagen dafür geschaffen hat. Wissens- und Qualitätsmanagement erleichtern und verbessern Arbeitsabläufe entscheidend. Damit ist auch für die Zukunft die qualitätsvolle Arbeit der MA67 gesichert.“ (Quelle APA OTS)

Aktuell: Stadtrechnungshof prüft

In der ÖSTERREICH-Exklusiv-Story über den Korruptions-Skandal wird von weiteren fünf Beamten berichtet, die ihre Uniform schon abgeben mussten und weiteren 50 Fällen die derzeit von den Behörden geprüft werden.

Wahrscheinlich ist das aber nur die Spitze des Eisbergs: „Mir berichten Informanten aus dem Rathaus, dass es System hat, dass Spitzenbeamte des Rathauses und auch viele Politiker einfach anrufen und eine Stornierung ihres Parkzettels bestellen konnten“, erzählt Wiens FP-Vizebürgermeister Dominik Nepp in einem Gespräch mit ÖSTERREICH. Da er selbst aus Datenschutzgründen keine Einsicht in die Computer der MA 67 und der Polizei, die gemeinsam die Parksheriffs befehligen, nehmen kann, hat er eine Sonderprüfung des Stadtrechnungshofs beantragt.

Ermittlungen auch gegen einen SPÖ-Bezirksrat

„Mit den Stimmen der FPÖ wird diese Prüfung auch verpflichtend durchgehen. Ich will endlich wissen, wer da was gedreht hat“, so Nepp. Immerhin wird jetzt auch gegen einen SPÖ-Bezirksrat ermittelt, der hauptberuflich als Parksheriff tätig war. (Quelle: Österreich)

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Loading…

0

Comments

0 comments

Foto FPÖ

Empörung über „politischen“ Schülerkalender

Foto: C. Jobst/PID

Klausur der Wiener Stadtregierung