in

steilsteil

SPÖ-Aufschrei vor Aus für “Aktion 20.000”

Über Kürzungen wird nachgedacht – SPÖ schäumt – laut AMS ist das Projekt noch in der Pilotphase.

SPÖ-Aufschrei - SPÖ-Wahlkampfauftakt - Claudio Schiesl
SPÖ-Aufschrei - SPÖ-Wahlkampfauftakt - Claudio Schiesl
SPÖ-Aufschrei - SPÖ-Wahlkampfauftakt - Claudio Schiesl
SPÖ-Aufschrei – SPÖ-Wahlkampfauftakt – Claudio Schiesl – www.sivicsblog.com

Renate Brauner (SPÖ Wien): „Beenden der Aktion 20.000 wäre Angriff auf ältere ArbeitnehmerInnen“ (OTS) oder Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ): “Ich warne ÖVP und FPÖ eindringlich davor, ihre Klientelpolitik für Großverdiener und superreiche Manager auf dem Rücken von hart arbeitenden Menschen ohne jede Rücksichtnahme und ohne jedes Mitgefühl, eiskalt durchzuziehen.” (OTS)

“In Österreich sind 46.000 Menschen über 50 und länger als ein Jahr arbeitslos. Ihre Chance, wieder ein Job zu finden, ist sehr gering. Für 20.000 Betroffene sollten mit eine gleichnamigen Aktion 20.000 Jobs geschaffen – also staatlich finanziert – werden.”

Zum Artikel auf kurier.at

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Loading…

0

Comments

0 comments

Written by Redaktion

Erbarmungslos. Faktentreu. Steil.

Ex-ÖVP-Funktionär - Foto pixabay

Ex-ÖVP-Funktionär betrieb Anti-Kern-Seite

AMS - Fotostudio B&G

AMS: Mehr Arbeitslose als in Statistik vermerkt?