Sandra Frauenberger - Wiener-Bildungsakademie
in

sauer weinen steil

Wiener Beamte: Wahlkampfurlaub bei vollem Gehalt

Im Schnitt beantragen 500 bis 600 Beamte und Vertragsbedienstete pro Jahr die Sonderfreizeit. Wiederkehr (NEOS): „Das ist absolut inakzeptabel.“

Sandra Frauenberger - Wiener-Bildungsakademie
Sandra Frauenberger – Foto: Wiener Bildungsakademie

Eine Anfrage der NEOS an Stadträtin Sandra Frauenberger (SPÖ) legt offen, dass 500 bis 600 Beamte und Vertragsbedienstete pro Jahr Sonderfreizeit beantragen.

Zum Artikel auf krone.at

3 Comments

Leave a Reply
  1. Und das Beste: die Beamten gehen am Arbeitsplatz niemandem ab, weil die Kollegen das locker miterledjgen können. Sind sie ja gewöhnt, weil ja immer wer krank oder auf jährlicher Kur ist, oder Zeitausgleich oder sonst wo bezahlte Freizeit genießt. Dafür gibts ein ganzes Berufsleben nie Angst um den Arbeitsplatz, jedes Jahr mehr Geld und am Ende Frühpension mit 80% des Letztbezugs.
    Ganz normal halt, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alois Stöger und Renate Brauner - Foto: David-Bohmann | PID

Aktion 20.000: Jobs auf Pump – 200 neue Arbeitsplätze in Wien

UNESCO Weltkulturerbe - Isay Weinfeld -Nightnurse

UNESCO Weltkulturerbe – Aus für Wien?