in

steilsteil

Wir rekrutieren

Fass ohne Boden rekrutiert eine hand-picked Runde, um die App auf Herz und Nieren prüfen.

Sag's Wien App

Die Stadt wien.at hat besorgten Bürgern ein Instrument zur Verfügung gestellt. Nun kann man Skandale direkt der Stadt melden, damit man die Missstände besser “beseitigen” kann.

Die Sag’s Wien-App benötigt nur folgende Berechtigungen:

  • “Genauer beziehungsweise Ungefährer Standort (GPS)
  • Internetdaten erhalten
  • Voller Netzwerkzugriff
  • Bilder aufnehmen
  • USB-Speicherinhalte lesen, ändern oder löschen
  • Für das Speichern und Abrufen von Fotos, sowie für den Zwischenspeicher (Cache) des Stadtplans
  • Konten auf dem Gerät suchen
  • Beim Start ausführen
  • Ruhezustand deaktivieren
  • Vibrationsalarm steuern
  • Push Notifications können den Vibrationsalarm auslösen.”

Fass ohne Boden rekrutiert daher eine hand-picked Runde, um die App auf Herz und Nieren prüfen. Vor allem möchten wir wissen, wie viele hundert bzw. tausend Bilder von Misständen die MA 55 am Tag verarbeiten kann. Wir sollten einfach mit dem Rechnungshofbericht beginnen, jede Seite einzeln abfotografieren und per Mail senden.

Danach übermitteln wir die Jahresabschlüsse der Unternehmungen der Stadt Wien, zum Beispiel den der Wien Holding, Wiener Linien oder Wiener Stadtwerke.
Bewerbung für die Spezialeinheit an sagswien@fass-ohne-boden.at – Stichwort: Sag’s Wien mit Fass ohne Boden.

Weitere Informationen zur App auf https://www.wien.gv.at/sagswien/index.html

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Loading…

0

Comments

0 comments

Written by Alexander Surowiec

Ab dem 29.06.2019 digitaler Blattmacher und Chefredakteur.

Überwachung

Überwachung: 4300 Polizeianfragen auf Videomaterial der Wiener Linien

Bericht der internen Revision 09/2007

AVISO: Bericht der INTERNEN REVISION mit schwer belastendem Material